17.03.2020

DKMS-Registrierungsaktion

von Justine Weiß

Da wir das vergangene Jahr mit einer guten Tat abschließen wollten, veranstalteten wir eine Registrierungsaktion der deutschen Knochenmarkspenderdatei bei uns im Unternehmen.

Informationen zur DKMS

Die deutsche Knochenmarkspenderdatei, kurz DKMS hat das Ziel Blutkrebs zu besiegen. Das möchte sie mithilfe von Stammzellenspendern verwirklichen. Die Institution motiviert Menschen sich als potenzieller Spender zu registrieren, um so immer mehr Übereinstimmungen mit Leukämiepatienten zu erreichen. Eine der vielen Aufgaben der DKMS ist es, auch Unternehmen zu motivieren, Registrierungsaktionen zu veranstalten. Wir mussten nicht lange überlegen, um zu wissen, dass das eine großartige Sache ist und wir eine solche Aktion bei uns veranstalten wollen.

Registrierungsaktion bei KAISER+KRAFT

Um die Aktion durchführen zu können, benötigt man die Sets für den Wangenabstrich von der DKMS. Diese werden einem auf Anfrage zugesendet. Wir machten mithilfe von Plakaten und einem Aufruf im Intranet auf die geplante Aktion aufmerksam, wodurch sich viele unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die geplante Registrierung anmeldeten. Am Tag der Aktion führten die zukünftigen Spenderinnen und Spender den Abstrich im Beisein unseres Betriebsarztes durch und werden somit in die Datei der DKMS aufgenommen.

Fazit

Nach der erfolgreichen Registrierungsaktion können wir nur Positives aus dieser Erfahrung mitnehmen und andere Unternehmen dazu aufrufen, ebenfalls eine solche Aktion zu veranstalten. Es ist wirklich kein großer Aufwand sich registrieren zu lassen, aber man kann dadurch zu einem echten Lebensretter werden. Wir bei KAISER+KRAFT sind froh und stolz es gemacht zu haben und ein Teil dieser großartigen Institution geworden zu sein. Mit der Aktion konnten 27 Neuspender in die Datei aufgenommen werden.

Wir bedanken uns bei der DKMS für ihren bemerkenswerten Kampf gegen den Blutkrebs.

2017 gab es bei KAISER+KRAFT schon einmal eine Registrierungsaktion, bei der 53 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter teilnahmen. Hier geht’s zum Blogbeitrag der Aktion.

Tags zum Artikel Mitarbeiterengagement 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.