engage-1280
14.11.2017

Ehrenamt unterstützen – mit dem Programm „engage!“

von Rhea Martin

Wenn man die Menschen fragt, die ehrenamtlich tätig sind: Warum machen Sie das eigentlich? Ist die Antwort oft: Weil es ein gutes Gefühl ist, helfen zu können. KAISER+KRAFT gibt den Mitarbeitern, die sich freiwillig engagieren, etwas zurück: extra Freizeit. Durch die Ehrenamtsinitiative engage!.

engage! wurde 2015 ins Leben gerufen, mit dem Ziel, Mitarbeiter bei ihrem Ehrenamt zu unterstützen. Oder vielleicht ist es sogar ein kleiner Anstoß, sich erstmals freiwillig für die Gesellschaft einzusetzen. Dabei ist es ganz gleich, ob es sich um ein Angebot einer gemeinnützigen Organisation handelt oder um eine selbst initiierte Aktion. Es müssen lediglich ein paar grundlegende Voraussetzungen erfüllt sein. So sollte die Tätigkeit zum Beispiel lokal sein und einen nachhaltigen Nutzen in den Bereichen Mensch, Tier oder Umwelt bringen.

Im Gegenzug – und nach den üblichen Formalitäten – erhält der ehrenamtlich tätige Mitarbeiter bis zu einen Tag Sonderurlaub oder eine Freistellung von bis zu acht Stunden, je nach Umfang seines Engagements. Übrigens sind alle Mitarbeiter unserer deutschen Standorte ab ihrem ersten Tag in unserem Unternehmen teilnahmeberechtigt.

Viele unserer KAISER+KRAFT Kollegen sind bereits aktiv, ob bei einmaligen Aktionen, vielleicht sogar zusammen mit Kollegen oder regelmäßig und über Jahre hinweg. Ein paar Freiwillige haben auf unserem Blog bereits berichtet: Der Bereich Marketing Services hat gemeinsam mit Bewohnern einer Behinderteneinrichtung ein überwuchertes Stück Garten in ein Blumenbeet verwandelt. Vanessa Hampe und Yvonne Rau erklären deutschlernenden Geflüchteten die Grundlagen und Fallstricke ihrer Muttersprache.

Tags zum Artikel Aktionen Gesellschaft Mitarbeiter Nachhaltiges Handeln Nachhaltigkeit im sozialen Umfeld 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.