29.11.2019

Engage-Aktion: PragA

von Celine Kreuzer

Die Secondhand-Boutique PragA im Stuttgarter Norden (http://www.prag-a.de) ist ein Arbeitsprojekt des Caritasverbandes für Stuttgart e.V. und der katholischen Kirchengemeinde St. Georg. Unterstützt wird das Projekt durch die evangelische Kirchengemeinde Stuttgart Nord. Die Ziele der Boutique sind klar definiert: langzeitarbeitslosen Frauen den Wiedereinstieg ins Berufsleben zu ermöglichen; die Umwelt durch die Annahme, den Verkauf und die Wiederverwertung von Second Hand Ware zu schonen und gute, hochwertige Mode für alle Frauen zu erschwinglichen Preisen anzubieten.

Auch wir von KAISER+KRAFT wollten dieses Projekt tatkräftig unterstützen. Also trafen wir uns am 25. November 2019 um 9 Uhr zu siebt vor dem Hintereingang der Boutique, wo wir von der stellvertretenden Projektleiterin herzlich empfangen wurden. Unsere Mission für den Tag: Die Boutique benötigt einen neuen Anstrich. Nach einer kleinen Führung durch die Räumlichkeiten und einer Erklärung was wie gestrichen werden sollte, zogen wir uns „streichfertig“ an und legten auch gleich los. In Zweierteams machten wir uns im Eingangsbereich, Außenbereich und in den beiden Toiletten an die Arbeit. Pünktlich zu Mittagspause wurden wir mit diesen Bereichen fertig.

Zum Mittagessen begleitete uns ein Mitarbeiter der Boutique in das Familienzentrum Nord (https://www.faz-stuttgart.de/) mit integriertem Mehrgenerationenhaus auf der anderen Straßenseite. Dort arbeiten viele Ehrenamtliche und ermöglichen es, den Menschen aus der Nachbarschaft von Montag bis Mittwoch Mittagessen zu fairen Preisen anbieten zu können. Nachdem wir lecker gegessen hatten, machten wir uns frisch gestärkt wieder an die Arbeit. Von uns selbst überrascht, wie schnell wir vorankamen, legten wir nun auch in der Küche, im Bügelzimmer und im Projektraum Hand an, obwohl wir dachten, dass wir dazu nicht kommen würden. Als alle Wände weiß und grau strahlten, hieß es dann noch putzen und die Boutique in ihren ursprünglichen Zustand zu versetzen, bevor wir uns alle in den wohlverdienten Feierabend verabschiedeten.

Tags zum Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.