20.05.2020

Heute ist Weltbienentag!

von Celine Kreuzer

Um auf die akute Gefährdung von Wildbienen bzw. ihres Lebensraums aufmerksam zu machen, findet seit 2017 am 20.Mai der Weltbienentag der Vereinten Nationen statt. Bienen haben eine zentrale Bedeutung bei der Bestäubung von Pflanzen und spielen somit eine sehr wichtige Rolle in der Ernährungssicherheit. Dem Physiker Albert Einstein wurde immer wieder das Zitat zugeschrieben: “Wenn die Biene einmal von der Erde verschwindet, hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben. Keine Bienen mehr, keine Bestäubung mehr, keine Pflanzen mehr, keine Tiere mehr, kein Mensch mehr.” Die Echtheit des Zitats ist umstritten. Gewiss ist jedoch: Die Biene ist tatsächlich eines der wichtigsten Nutztiere in der modernen globalisierten Landwirtschaft und der Rückgang der Population dramatisch.

Warum der 20. Mai?

Am 20.05.1734 wurde Anton Janša, ein slowenischer Imker geboren. Er war ein Pionier der modernen Bienenzucht und Hofimkermeister von Maria Theresia in Wien. Er war Rektor der ersten modernen Imkerei-Schule der Welt und gilt als der Erfinder der ersten Zargenbetriebsweise. Außerdem hat er zahlreiche Bücher über Imkerei und Bienenzucht verfasst.

Was können wir tun?

Es kann zwar nicht jeder Bienenzüchter und Imker werden, jedoch kann man auch im kleinen Rahmen etwas zum Schutz der Bienen unternehmen. So kann man auf chemische Pestizide im eigenen Garten verzichten oder ein Insektenhotel aufstellen. Einen großen Beitrag kann man auch schon durch die richtige Wahl der Blumen und Pflanzen leisten und eine bienenfreundliche Bepflanzung beachten. Im November 2019 organisierten wir einen NABU-Vortrag zum Thema Wildbienen und Insekten.

Insektenhotel

Bienenschutz bei KAISER+KRAFT

Auch wir bei KAISER+KRAFT setzen uns für den Bienenschutz ein. Im Rahmen unserer Jubiläumsaktion verschenken wir gemeinsam mit unserem Kooperationspartner Mellifera e.V. 75 Bienenpatenschaften für ein Jahr. Mehr dazu hier.

 

Tags zum Artikel Aktion Bienen Nachhaltigkeit Umweltschutz 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.