09.03.2020

Kuchenverkauf der Mörike Schüler – ein toller Erfolg

von Janine Hecker-Neumann

Dank des großartigen Teilnahme und dem Appetit meiner Kolleg*innen war der 2. Kuchenbasar der Schüler*innen der Mörike Realschule am SOS Tag wieder ein voller Erfolg. Die Kinder haben mit dem Kuchenverkauf am 11.2.2020 bei KAISER+KRAFT insgesamt 270 € eingenommen. Das sind sogar 50€ mehr als letztes Jahr. Herzlichen Dank, all den fleißigen Essern und Spendern. Bis auf ein paar Stücke sind alle 13 Kuchen verkauft worden. Das motiviert die Schüler natürlich und zeigt Ihnen, dass ehrenamtliches Handeln etwas bewirken kann. Das Geld habe ich letzten Donnerstag dem Schülerhaus übergeben.

Besonders bedanken möchte ich mich auch bei der Organisationsabteilung und den Kolleginnen vom Empfang, die uns bei der Durchführung so toll unterstützt haben. Ich bin stolz, dass es bei KAISER+KRAFT möglich ist, solche ehrenamtlichen Aktionen zu veranstalten. Für alle, die wissen wollen, was der Hintergrund des SOS Tags ist und was mit dem gespendeten Geld passiert, hier eine kleine Information, ansonsten einfach mal auf die Website des Schülerhauses gehen:

Am SOS (Save our Schü) Tag haben alle Schüler*innen des Mörike frei, um arbeiten zu gehen oder Aktionen zu organisieren, mit denen sie Geld einnehmen. Dieses Geld spenden Sie dann Ihrem Schülerhaus http://das-schü.de/. Das Schü, wie es die Schüler*innen nennen, beruht auf einer Elterninitiative und bietet den Schülern die Möglichkeit, dort Ihre Hausaufgaben zu machen, sich mit Freunden zu treffen, zu spielen oder einfach nur abzuhängen. Außerdem kochen Eltern dort ehrenamtlich an 5 Tagen die Woche ein frisches Mittagessen. Die Mitarbeiter*innen der Einrichtung bieten außerdem verschiedene Präventionsprogramme an und helfen beim Übergang Schule-Beruf und fördern das Klassenklima durch soziale Kompetenztrainings. Neben einem Zuschuss der Stadt finanziert sich die Einrichtung hauptsächlich durch Spenden.

Tags zum Artikel Kuchen für den guten Zweck Mitarbeiterengagement Schule 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.