14.11.2016

Social Day – KAISER+KRAFT entdeckt seinen grünen Daumen

von Rhea Martin

Wir wollen helfen. Nachdem wir das im Bereich Marketing Services beschlossen haben, fragten wir
uns: Was können und wollen wir machen? Wo wird unsere Unterstützung benötigt und wo können wir auch innerhalb
kürzester Zeit etwas bewirken? So begann die Suche nach einem Partner für den Social Day: Das bhz Stuttgart e.V., eine diakonische Einrichtung der Behindertenhilfe, unterstützte uns bei der Suche nach einer geeigneten Einrichtung und verwies uns an Katharina Beyerle. Sie leitet das Appartementhaus Föhrichhof in Feuerbach, in dem Menschen mit
Behinderung zusammenleben. Der Ausgangspunkt unserer Zusammenarbeit: Sie ärgerte sich schon lange über den
verwilderten Garten vor dem Haus, wir hatten Lust zu gärtnern!

Mit neuen Pflanzen und Erde im Gepäck kamen wir am 16. Juni 2016 im Föhrichhof an und wurden mit Kaffee und Sonne herzlich begrüßt. Wir besprachen, wie wir vorgehen und verteilten uns in zwei Teams: Die eine Gruppe wollte gärtnern, die andere Gruppe bereitete das Grillfest vor, das nach der Umgestaltung des Gartens stattfinden sollte.

Und so sah der Garten vorher aus. Handschuhe an und los ging‘s.

Erst musste das alte Gestrüpp aus dem Beet raus und die Erde gut aufgelockert werden.

Dann wurden die neuen Staudenpflanzen eingesetzt. Glücklicherweise hatten wir einen Garten-Profi mit dabei, der uns angeleitet und unterstützt hat.

Danach wurde eine Schicht frische Erde um die Pflanzen auftragen, großzügig gegossen und fertig …
Halt, ganz wichtiger letzter Schritt: Stolz das Ergebnis begutachten. Und natürlich Selfies machen!

Und nach der „Arbeit“ kam das Vergnügen: Das Grillteam besorgte alle Zutaten und bereitete das Grillfest als Abschluss des Tages vor.

Am Ende unseres ersten Social Days waren wir uns einig: Das war eine gute Sache. Während der gemeinsamen Arbeit haben wir – die Bewohner und Betreuer der Wohngruppe und die Mitarbeiter von Marketing Services – uns viel unterhalten und von Frau Beyerle Interessantes über die Einrichtung und das Zusammenleben dort erfahren.

Vielen Dank an Katharina Beyerle, die Bewohner der Wohngruppe in Feuerbach und an das bhz als Träger, die alle zusammen den Tag erst möglich gemacht haben. Danke auch an alle Kollegen, die sich im Vorfeld an einer Spende für die Pflanzen beteiligt haben. 

Tags zum Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.