Mitarbeiter

Fordern, Fördern,
Feedbacken.
Und Spass haben.

Die Basis guter Mitarbeiterführung

Einer der berühmtesten Sätze der Literaturgeschichte: ,Ich möchte lieber nicht‘ –
,I would prefer not to.‘ Gesagt hat ihn einer der bedeutendsten literarischen Figuren: Hermann Melvilles „Bartleby der Schreiber“. Bartleby, der zaudernde, unbeugsame, sich verweigernde Mitarbeiter, dient heute als allegorisches Bild des neuen Neinsagers.

Was tun? Wie geht man gut mit Mitarbeitern um? Was tut man mit denen, die nicht so wirklich wollen? Wie motiviert man? Wie fördert man und erhält die Arbeitsfähigkeit?

Es gibt viele Möglichkeiten, aus einem ,Ich möchte lieber nicht‘ ein ,Ich möchte gerne‘ zu machen. Wir sind zum Beispiel der Meinung, dass nur durch Einbindung der Mitarbeiter, durch eine partnerschaftliche und offene Unternehmenskultur, durch eine ethikorientierte Führung ein Raum geschaffen werden kann, in dem Kreativität, Motivation und Innovation entstehen. Gute Mitarbeiter sind ein Wettbewerbsfaktor. Umso wichtiger ist es, dass betriebswirtschaftlicher Erfolg und humanes, verantwortungsbewusstes Handeln Hand in Hand gehen.

Wir bei KAISER+KRAFT bieten deswegen unternehmensweit faire Arbeitsbedingungen, berufliche Weiterqualifizierungen, Mobilitätsprämien, Soft-Skill-Trainings oder Programme zur Führungskräfteentwicklung, individuelle Karrierewege und Entwicklungspläne, flexible Arbeitszeiten, jährliche Feedback-Gespräche oder gezieltes Konflikt- und Gesundheitsmanagement. Wir erkennen persönliche Fähigkeiten, Begabungen und Stärken, würdigen die Leistung eines jeden Einzelnen und sind stolz auf die Vielseitigkeit und Vielfalt unserer Mitarbeiter. Und wir pflegen eine Unternehmenskultur, in der jeder Mitarbeiter Wertschätzung erfährt und dazu motiviert wird, sein Potenzial vollständig auszuschöpfen.

Das ist für uns die Basis guter Mitarbeiterführung. Und diese trägt dazu bei, dass KKler ihre Aufgaben gerne erfüllen, Spaß haben. Gleichzeitig sind sie gesünder … und vielleicht sind sie sogar glücklicher.