20.04.2018

Am Sonntag ist wieder Earth Day

von Justine Weiß

22. April 1970 ist Gründungstag des Earth Day

Der weltweite Earth Day geht auf die Gründung im Jahr 1970 in den USA zurück. Ein historisches Datum: der 22igste April. Denn er wurde zum andauernden, nachhaltigen und weltweiten Umwelt-Aktionstag. Mit Druck auf das Establishment in Washington demonstrierten Millionen US- Amerikaner für längst anstehende neue Umwelt- und Gesundheitsgesetze. In der Folge wurden im Jahr 1970 wesentliche Umweltgesetze, wie beispielsweise Clean Air- Clean Water Act, Safe Drinking Water Act, Endangered Species Act und Hunderte von Ausführungsbestimmungen in den USA auf die Schiene gesetzt. Darunter auch die Gründung der Environment Protection Agency (EPA), der Umweltbehörde als strenges Kontrollorgan für die nationale und auch internationale Umweltpolitik der amerikanischen Regierung.

Seitdem spielt der Earth Day in der amerikanischen Politik, im Wesentlichen auf lokaler Ebene in den Städten und Gemeinden und vor allem auch in der US-Wirtschaft eine Vorreiterrolle zum Thema Umwelt und Nachhaltigkeit. Der Earth Day agiert weltweit seit 1990. Damals sahen das Weiße Haus, EPA und der amerikanische Senat den Earth Day als Beispiel für den Beginn einer „International Environment Decade“. Mit der UNCED-Konferenz im Jahr 1992 in Rio de Janeiro wurde der Earth Day auch in internationalen Gremien aktiv. Seit 1994 gibt es das Earth Day International Deutsches Komitee als aktiven Verein. Mit einem jährlichen Motto rufen die Earth Day Aktivisten zu Umweltaktionen auf.

Earth Day-Jahres-Motto 2018: END PLASTIC POLLUTION

Titelbild: Miriam Espacio https://unsplash.com/photos/H_a57GKWIMI

Tags zum Artikel Earth Day 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.