30.09.2020

EnergieInnovationspreis.NRW 2020: Wir haben gewonnen.

von Yvonne Rau

70 Prozent weniger Stromkosten im Jahr. Klingt eigentlich zu schön, um wahr zu sein, oder? Ist es aber gar nicht. Denn die Smart Building Software, mit der wir in unserer KAISER+KRAFT Eigenfertigung in Haan die Beleuchtung in der 5.000 m² großen Schweißereihalle komplett auf LED umgestellt haben, schafft genau das. Und dafür haben wir jetzt auch einen Preis gewonnen. Den EnergieInnovationsPreis.NRW 2020 in der Kategorie „Digitalisierung“.

Wir schon ein bisschen stolz darauf, denn die Auszeichnung wird nur einmal im Jahr, im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW vergeben und ehrt nur die Unternehmen, deren Projekte nachweislich Energie einsparen, die wirtschaftlich und möglichst innovativ sind und sich auf andere Unternehmen übertragen lassen.

Wie sieht unser Effizienzprojekt genau aus?

Das moderne Lichtmanagementsystem, um das es geht, stammt aus dem Hause TRiALED. Das Unternehmen steht vor allem für innovative LED-Lösungen für effiziente und qualitativ hochwertige Beleuchtungssysteme. In den Werken Oranienburg und Delitzsch werden LED-Produkte entwickelt und produziert, hauptsächlich für das gewerbliche und industrielle Umfeld. Qualität, made in Germany. Damit war TRiALED ein besonders kompetenter Partner für das Projekt von KAISER+KRAFT.

Der Zugriff auf das moderne Beleuchtungssystem erfolgt online über Webbrowser. Die Steuerung des Lichts ist dabei flexibel und ganz individuell möglich. Konkret heißt das: Die in der Anlage installierten Lichtpunkte liefern Daten für das gesamte Gebäude. Sensoren erfassen dann beispielsweise bestimmte Bewegungen oder den Tageslichteinfall und reagieren darauf. Je nach Tageslichteinfall werden die Strahler automatisch in der Leistung heruntergeregelt. Noch ein großer Vorteil: Das System ermittelt die Frequentierung einzelner Gebäudebereiche. So kann die Einstellung der Beleuchtung sogar individuell angepasst werden.

Jetzt wird Strom gespart

Durch die Smart Building Software, mit der wir das neue intelligente LED-Beleuchtungssystem in unserer Schweißereihalle der KAISER+KRAFT Eigenfertigung umgesetzt haben, sparen wir konkreten Berechnungen zufolge, 70 Prozent Strom im Jahr. Die LED-Beleuchtung samt funkbetriebenen Sensoren, Dimmung und Präsenzsteuerung ist aber nur ein Teil unserer Unternehmensstrategie, die Nachhaltigkeit und Energieeffizienz in den Vordergrund stellt. Unser Ziel ist es, den Energieeinsatz im Zuge der ISO 50001, nach welcher das KAISER+KRAFT Energiemanagementsystem zertifiziert ist, noch weiter zu reduzieren.

Auch deshalb soll im nächsten Jahr die 4.000 m2 große Montagehalle in der Eigenfertigung umgerüstet und in das bestehende Beleuchtungssystem eingebunden werden. Für diese Erweiterung wird auch das vollständige Preisgeld im Rahmen des EnergieInnovationspreis.NRW 2020 eingesetzt.

Nachhaltigkeit, weitergedacht.

Das Thema Nachhaltigkeit und effizientes Energiesparen betrifft nicht nur das Beleuchtungssystem in der Eigenfertigung. Auch für die dort hergestellten EUROKRAFT-Produkte verwenden wir von KAISER+KRAFT nur besonders ressourcenschonende Materialien und greifen auf neueste Technologien, wie das Niedrig-Temperatur-Verfahren zurück. Viele Produkte, wie beispielsweise Transport- und Bürowägen, Arbeitsbühnen, Hubgeräte oder mobile Leitern, werden klimaneutral hergestellt.

 „Es ist uns wichtig, dass wir neben unseren Arbeitsräumen auch unseren Produktionsprozess so ausrichten, dass die Umwelt dabei nachhaltig entlastet wird“, unterstützt Horst Schillians, Bereichsleiter bei KAISER+KRAFT und verantwortlich für die Eigenfertigung in Haan, dieses Vorhaben.

Tags zum Artikel Beleuchtung Digitalisierung Eigenfertigung Energieeffizienz EnergieInnovationsPreis.NRW Ennergieinnovation LED Nachhaltigkeit 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.